Unterstützerkreis beim Familientag

Am Samstag, 11. März,  war der Unterstützerkreis mit einem Stand beim Familientag Erkner
vor Ort. Es war eine gute Möglichkeit, mit Erkneraner Familien ins Gespräch zu kommen.
Viele zeigten sich im Gespräch überrascht, dass nur etwa 70 Geflüchtete in der Gemeinschaftsunterkunft wohnen – sie hätten die Zahl viel höher geschätzt.

Auch andere Vermutungen konnte man bei einem Quiz überprüfen. Etwa den Anteil der Geflüchteten/Migranten im Landkreis Oder Spree (ca. 2,5%) oder die Entfernung von Berlin nach Kabul (4800 km).

Beliebt war auch das Flaggen-Zuordnen. Die Flaggen aller in der Gemeinschaftsunterkunft vertretenen Nationalitäten sollten den Ländernamen und den zugehörigen Hauptstädten zugeordnet werden. Oft schloss sich daran auch eine Suche nach den einzelnen Ländern auf dem Globus und der Weltkarte an.

           

Schön war, dass sich verschiedene Bewohner der Unterkunft immer wieder an unserem Stand zusammenfanden. So kam es zu Begegnungen. Und manch ein Erkneraner erlebte auf diese Weise zum ersten Mal Kontakt zu Menschen aus Afghanistan und aß von ihnen zubereitetes afghanisches Gebäck. Vielen Dank an alle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.